Publikationen

 

Hannibal – Ein Feindbild. Zum Klischee des „Weltfeindes“.

RAABITs, Latein, 2008 Heft 3

In dem Beitrag werden eine Unterrichtsreihe und Material zur Übergangslektüre vorgestellt, in der die Schüler aufbauend auf der kurzen Hannibalvita von Cornelius Nepos und dem Vergleich mit der kurzen Charakterisierung Hannibals bei Livius die klischeehaften Züge erarbeiten, die die römische Geschichtsschreibung und Propaganda Hannibal verliehen hat, um den Krieg gegen ihn und Karthago zu rechtfertigen. Abschließend zeigt der Vergleich mit den klischeehaften Beschreibungen moderner „Weltfeinde“, dass ihre Züge nahezu identisch sind, ebenso wie die Zielsetzung, die Rechtfertigung eines Krieges.