Publikationen

 

Die beiden Juliae: Wie die Mutter so die Tochter – Eine Dublette in Scholion Juvenal VI 158

Würzburger Jahrbücher für die Altertumswissenschaft N.F. 24 (2000) 173–178

Wie Ovid musste Julia, die Enkelin von Augustus, 8 n. Chr. in die Verbannung, wie Ovid wegen Verstoßes gegen die Ehegesetze des Kaisers. Allerdings gab es einen weiteren Grund, eine angebliche Beteiligung an einer Verschwörung. Nach einer Bemerkung des späten Kommentars zu dem Satiriker Juvenal (ca. 60 – ca. 127 n. Chr.) aus dem 5. Jahrhundert n. Chr. soll Augustus sie zurückgeholt, dann aber wegen weiterer Vergehen wiederum verbannt haben. Der Beitrag versucht nachzuweisen, dass im Laufe der Jahrhunderte durch die Verarbeitung früherer Informationen und durch die Verbindung zu ihrer Mutter Julia eine Dublette der beiden Schicksale entstanden ist.